Allgemeine Geschäftsbedingungen für Schulungen der damago GmbH

Version 2015.1

§ 1 Geltung

Die nachfolgenden Geschäftsbedingungen gelten ausschließlich gegenüber Unternehmen, zivilrechtlichen Vereinen, juristischen Personen des öffentlichen Rechts sowie öffentlich-rechtlichen Sondervermögen.

§ 2 Vertragsschluss, Vertragsinhalt

Unsere Schulungsangebote, Lieferungen und Leistungen unterliegen ausschließlich diesen Geschäftsbedingungen, soweit diese nicht durch schriftliche Vereinbarungen der Parteien abgeändert werden. Abweichende oder entgegenstehende Geschäftsbedingungen werden von uns nicht anerkannt und werden nicht Vertragsinhalt, sofern wir diesen nicht ausdrücklich zugestimmt haben. Änderungen dieser Geschäftsbedingungen werden dem Kunden schriftlich, per Telefax oder per E-Mail mitgeteilt. Widerspricht der Kunde dieser Änderung nicht innerhalb von vier Wochen nach Zugang der Mitteilung, gelten die Änderungen als durch den Kunden anerkannt. Auf das Widerspruchsrecht und die Rechtsfolgen des Schweigens wird der Kunde im Falle der Änderung der Geschäftsbedingungen noch gesondert hingewiesen. Spätestens mit der Annahme der Lieferung oder Beginn der Leistungserbringung bzw. der Schulung gelten unsere Geschäftsbedingungen als angenommen. Der Dienstleistungs-, Schulungs- bzw. Kaufvertrag kommt durch die Auftragserteilung des Kunden und dessen Annahme durch die damago GmbH zustande. Wir nehmen Anmeldungen zu den Seminaren schriftlich, per Fax, per E-Mail und persönlich entgegen. Falls Seminare überbucht sind, werden Anmeldungen in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Die Anmeldung wird durch uns schriftlich bestätigt. Die Verträge kommen allein durch unsere schriftliche Auftragsbestätigung oder durch Ausführung der Bestellung, beispielsweise mit Lieferung oder mit Teilnahme an der ersten Seminar- / Schulungsstunde, zustande. Zur Wirksamkeit eines Schulungsvertrages bei nicht erreichter Mindestteilnehmerzahl wird auf § 7 dieser Vertragsbedingungen verwiesen.

§ 3 Stornierungen

Schulungsverträge können vom Kunden kostenfrei 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn storniert werden. Stellt sich nach Ablauf dieser Frist heraus, dass der Kunde den vereinbarten Schulungstermin – gleichgültig aus welchem Grund – nicht wahrnehmen kann, bemüht sich der Kunde, in Absprache mit der damago GmbH einen Alternativtermin anzubieten. Können sich die Parteien auf keinen Alternativtermin einigen, sind bei der Absage - weniger als 14 bis 7 Tage vor dem vereinbarten Schulungstermin 50 % - weniger als 7 Tage bis 24 Stunden vor dem vereinbarten Schulungstermin 75 % des Nettohonorars zzgl. Umsatzsteuer vom Kunden an die damago GmbH zu zahlen. Mit den genannten Zahlungen sind alle Ansprüche des Schulungsunternehmens damago GmbH abgegolten. Bei späterem Rücktritt oder bei Nichterscheinen behalten wir uns das Recht vor, den vollen Kurspreis zu berechnen. Der Teilnehmer ist in diesem Fall berechtigt, innerhalb von 6 Monaten ein Seminar der gleichen Art und gleichen Preises kostenfrei zu besuchen. Die Benennung von geeigneten Ersatzteilnehmern ist in allen vorgenannten Fällen ohne zusätzliche Kosten möglich. Für Komplettangebote (z.B. Inhouse- Schulungen) gelten gesonderte Bedingungen.

§ 4 Leistungen

Im Seminarpreis sind, soweit nicht anders vereinbart, folgende Leistungen enthalten: - Vorbereitung und Durchführung der Seminare in modern ausgestatteten Schulungsräumen - Bereitstellung der für die Schulung notwendigen Hard- und Software für die Dauer des Seminars - Vermittlung der in der Seminarbeschreibung angegebenen Schulungsinhalte - Bereitstellung von Arbeitsmaterialien - Übergabe von auf die Seminarteilnehmer persönlich ausgefertigten Teilnehmerzertifikaten - Snacks und Pausengetränke

§ 5 Preise/Zahlungsziel

Die vereinbarten Preise gelten exklusive gesetzlicher Mehrwertsteuer. Alle vereinbarten Preise sind mit Vertragsschluss fällig. Zahlungsziel ist zehn Tage nach Rechnungszugang.

§ 6 Seminarzeiten

Die Seminare beginnen um 9 Uhr und enden gegen 16 Uhr. Abweichungen werden rechtzeitig bekannt gegeben.

§ 7 Teilnehmerzahlen

Die Mindestteilnehmerzahl pro Kurs beträgt drei Personen. Sollten weniger Teilnehmer angemeldet und eine wirtschaftliche Durchführung des Kurses nicht möglich sein, behalten wir uns vor, den Kurs abzusagen. Den angemeldeten Teilnehmern wird in diesem Fall ein Ersatztermin genannt oder eine andere Lösung angeboten, wobei ein kostenfreier Rücktritt selbstverständlich möglich ist.

§ 8 Haftung

Das gebuchte Seminar wird sorgfältig vorbereitet und durchgeführt. Für erteilten Rat oder die Verwertung erworbener Kenntnisse wird keine Haftung übernommen. Der Inhalt der Seminarunterlagen wird nach bestem Wissen und Kenntnisstand erstellt. Die Komplexität und der ständige Wandel der darin behandelten Materie machen es jedoch erforderlich, Haftung und Gewähr auszuschließen. Die damago GmbH haftet jedoch für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit. Ferner erfolgt eine Haftung für die fahrlässige Verletzung von Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht, deren Verletzung die Erreichung des Vertragszweckes gefährdet und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertraut. In den vorgenannten Fällen haftet die damago GmbH jedoch nur für den vorhersehbaren vertragstypischen Schaden. Die damago GmbH haftet nicht für die leicht fahrlässige Verletzung anderer als der in den vorstehenden Sätzen genannten Pflichten. Die vorstehenden Haftungsausschlüsse gelten nicht bei Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit. Bei Ausfall eines Seminars wegen höherer Gewalt, durch Krankheit oder Unfall des Dozenten, bei zu geringer Teilnehmerzahl sowie sonstigen von der damago GmbH nicht zu vertretenden Ausfällen besteht kein Anspruch auf die Durchführung des Seminars. Die damago GmbH ist in diesen Fällen nicht zum Ersatz von entstehenden und entstandenen Unkosten, wie z.B. Reise- und Übernachtungskosten oder Arbeitsausfall, verpflichtet. Die damago GmbH haftet ebenso nicht für mittelbare Schäden, insbesondere entgangenen Gewinn oder Ansprüche Dritter.

§ 9 Aufrechnungsverbot

Der Kunde kann gegen Forderungen der damago GmbH nur insoweit aufrechnen, als sie unbestritten oder rechtskräftig festgestellt sind. § 10 Urheberrechte Die Schulungsunterlagen und die während des Seminars bereitgestellte Software unterliegen den darin erwähnten Lizenzrechten. Vervielfältigung ist nur mit Genehmigung der damago GmbH gestattet.

§ 11 Sicherheit / Verwendung mitgebrachter Software

Von Seminarteilnehmern mitgebrachte Software und Dateien dürfen zum Schutz unserer Systeme nur nach Genehmigung durch den Administrator auf unseren Rechnern verwendet werden. Bei Zuwiderhandlungen behalten wir uns Schadensersatzforderungen vor.

§ 12 Datenschutz

Der Kunde ist damit einverstanden, dass die damago GmbH personenbezogene Daten des Kunden zum Zwecke der Ausführung der Bestellung / Schulungsbuchung nutzt, speichert und bearbeitet. Die Kundendaten werden nur zur internen Verwendung gespeichert. Sämtliche vom Kunden mitgeteilten personenbezogenen Daten (Anrede, Name, Anschrift, Geburtsdatum, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Telefaxnummer, Bankverbindung, Kreditkartennummer) verwendet die damago GmbH ausschließlich gemäß den Bestimmungen des deutschen Datenschutzrechts.

§ 13 Sonstiges

Die Teilnahmebedingungen bleiben auch bei Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen in ihren übrigen Teilen wirksam. Unwirksame Bedingungen werden durch solche ersetzt, die dem wirtschaftlichen Zweck der unwirksamen am nächsten kommen. Die vorstehende Regelung gilt entsprechend bei Regelungslücken.

§ 14 Rechtswahl/Gerichtsstand

Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Das UN-Kaufrecht ist ausgeschlossen. Gerichtsstand im Verkehr mit Kaufleuten und Behörden ist Potsdam. Die damago GmbH ist jedoch nach Wahl berechtigt, am Sitz des Kunden zu klagen.