aktualisiert: 26.03.2017

Netzwerkadministrator Mittelstand mit 4-fach Zertifizierung Microsoft MCSA 2016 & MCSE 2016 Infrastructure & Cisco CCNA & Linux (LPIC-1+2)


Freie Plätze: 5

Netzwerkadministrator mit Zertifikaten von Microsoft, Linux und Cisco

Drei der wichtigsten IT-Herstellerzertifizierungen bietet unsere Weiterbildung zum Administrator für Microsoft. Sie erwerben ein breites Spektrum an Kenntnissen und Fertigkeiten, mit dem sich Ihnen nach Kursbesuch sehr gute Jobchancen bieten. Den Kern dieses Kurses bildet die Zertifizierung MCSE (Microsoft Certified Solutions Expert) inklusive deren Basis-Zertifizierung MCSA (Microsoft Certified Solutions Associate), die die Teilnehmer/innen in die Lage versetzen, eine sichere Serverinfrastruktur zu entwickeln und zu verwalten. Vervollständigt wird das Ganze mit der LPIC-1 Linux-Zertifizierung sowie der Zertifizierung zum Cisco CCNA.

Einstiege
Es ist ein wöchentlicher Einstieg möglich.

Wichtige Hinweise

Die Prüfungen zur Zertifizierung finden online in unserem hauseigenen Testcenter statt. Unsere Dozenten bereiten Sie auf diese Prüfungen intensiv vor, indem in der Prüfungsvorbereitungswoche prüfungsnahe Fragen und Szenarien ausführlich analysiert und besprochen werden. Auch nützliche Tipps wie Möglichkeiten des Ausschlusses von falschen Antworten sowie das Vermitteln der Denkweise der Hersteller (was wollen diese hören bzw. worauf legen diese viel Wert) führen zum Erfolg. Daraus resultiert unsere extrem niedrige Durchfallquote von unter 5% .

Wir bieten
- praxisnaher Unterricht
- Spaß am Lernen
- sehr gute Jobchancen (sehr hohe Vermittlungsquote aufgrund Fachkräftemangels)
- intensive Prüfungsvorbereitung anhand ehemaliger Prüfungsszenarien
- Fachbücher (u.a. von MS Press) und Prüfungsgebühren inklusive (die Bücher gehen in Ihr Eigentum über)

Wir haben
- sehr gut ausgestattete Schulungsräume
- sehr gute Dozenten (Kriterium für unsere Dozenten: Beurteilung durchschnittlich 1,xx)
- eine Vielzahl von sehr guten Referenzen
Microsoft Certified Solutions Associate Windows Server 2016 & Microsoft Certified Solutions Expert (MCSE: Indrastructure) LPIC-1+2 & CCNA
Bei Eignung werden die Kosten per Bildungsgutschein zu 100% von der Agentur für Arbeit (SGB III) oder Jobcenter (SGB II) übernommen. Für Zeitsoldaten besteht die Möglichkeit einer Förderung durch den BFD.
Persönliches Gespräch, abgeschlossene Berufsausbildung oder 3 Jahre Berufserfahrung (falls Studienabbrecher/in: mind. dreijähriges Studium), grundlegende Englischkenntnisse, das Bestehen unseres Eignungstests.
MCSA Windows Server 2016 (3 Prüfungen) (27.03.17-22.06.17)
Installieren von Windows Servern in Host- und Computingumgebungen (10–15 %)
Implementieren von Speicherlösungen (10–15 %)
Implementieren von Hyper-V (20–25 %)
Implementieren von Windows-Container (5–10 %)
Implementieren von Hochverfügbarkeit (30–35 %)
Verwalten und Überwachen von Serverumgebungen (10–15 %)
Prüfungsvorbereitung 70-740 Installation, Storage, and Compute with Windows Server 2016
Ablegen der Prüfung 70-740 im hauseigenen Testcenter

Domain Name System (DNS) implementieren (15–20 %)
Implementieren von DHCP (15–20 %)
Implementieren von IP-Adressverwaltung (IP Address Management, IPAM) (15–20 %)
Implementieren von Netzwerkkonnektivität und Remotezugriffslösungen (25–30 %)
Implementieren von Kern- und Verteiltes-Netzwerk-Lösungen (10–15 %)
Implementieren einer erweiterten Netzwerkinfrastruktur (10–15 %)
Prüfungsvorbereitung 70-741 Networking with Windows Server 2016
Ablegen der Prüfung 70-741 im hauseigenen Testcenter

Installieren und Konfigurieren von Active Directory-Domänendiensten (AD DS) (20–25 %)
Verwalten und Pflegen von AD DS (15–20 %)
Erstellen und Verwalten von Gruppenrichtlinien (25–30 %)
Implementieren von Active Directory-Zertifikatdiensten (10–15 %)
Implementieren von Identitätsverbund- und -zugriffslösungen (15–20 %)
Intensive Prüfungsvorbereitung 70-742 Identity with Windows Server 2016
Ablegen der Prüfung 70-742 im hauseigenen Testcenter

MCSE: Infrastructure (1 Prüfung) (23.06.17-20.07.17)
Planung und Bereitstellung einer Serverinfrastruktur (20-25%)
Design und Implementierung der Netzwerkinfrastrukturdienste (20-25 %)
Design und Implementierung von Netzwerkzugriffsdiensten (15-20 %)
Konzeption und Implementierung einer Active Directory-Infrastruktur (logisch) (20-25 %)
Konzeption und Implementierung einer Active Directory-Infrastruktur (physisch) (20-25 %)
Intensive Prüfungsvrobereitung 70-413 Designing and Implementing a Server Infrastructure
Ablegen der Prüfung 70-413

CCNA (21.07.17 - 14.09.17)
CCNA Cisco Certified Network Associate
Beschreiben der Funktion von Netzwerken, Identifizierung von wichtigen Komponenten, Funktionen von Netzwerkkomponenten, OSI Referenzmodell
Beschreiben von Problemen die bei einem Anstieg von Netzwerkverkehr auftreten können und wie ein kleines Netzwerk mit mehreren Switches in ein mittelgroßes Netzwerk mit Unterstützung für VLANs, trunking und spanning tree erweitert werden kann.
Beschreiben von Gründen zur Netzwerkerweiterung und Methoden mit einem Fokus auf Wireless Zugriff
Gründe für die Verbindung von Netzwerken und verschiedenen IP Subnetzen mit Routern
Konfiguration eines Cisco Routers für WAN Verbindungen mit HDLC und PPP Verkapselung, PAT und staic routing und beschreiben der nötigen Komponenten für eine VPN Lösung
Verwendung der Kommandozeile um Nachbarn im Netzwerk zu finden und um den Router zu konfigurieren
Beschreiben von Routing Konzepten in mittelgroßen Netzwerken, wie dynamic routing mit distance vector und link-state Routing Protokollen sowie Konfiguration von RIP
Konfiguration, Verifizierung und Fehlersuche single-area OSPF und EIGRP
Beschreiben wann NAT und PAT in einem mittleren Netzwerk eingesetzt und wie konfiguriert werden, und Erklären der IPv6 Adressierung und Konfiguration auf einem Cisco Router
Konfiguration, Verifizierung und Fehlersuche von Frame Relay
Intensive Prüfungsvorbereitung CCNA
Ablegen der Prüfung CCNA

LINUX (15.9.17 - 16.01.18)
Linux LPIC 1+2
Systemarchitektur
101.1 Hardware-Einstellungen ermitteln und konfigurieren
101.2 Das System starten
101.3 Runlevel wechseln und das System anhalten oder neu starten

Linux-Installation und -Paketverwaltung
102.1 Festplattenaufteilung planen
102.2 Einen Boot-Manager installieren
102.3 Shared Libraries verwalten
102.4 Debian-Paketverwaltung verwenden
102.5 RPM und YUM-Paketverwaltung verwenden

GNU und Unix Kommandos
103.1 Auf der Kommandozeile arbeiten
103.2 Textströme mit Filtern verarbeiten
103.3 Grundlegende Dateiverwaltung
103.4 Ströme, Pipes und Umleitungen verwenden
103.5 Prozesse erzeugen, überwachen und beenden
103.6 Prozess-Ausführungsprioritäten ändern
103.7 Textdateien mit regulären Ausdrücken durchsuchen
103.8 Grundlegendes Editieren von Dateien mit dem vi

Geräte, Linux-Dateisysteme, Filesystem Hierarchy Standard
104.1 Partitionen und Dateisysteme anlegen
104.2 Die Integrität von Dateisystemen sichern
104.3 Das Ein- und Aushängen von Dateisystemen steuern
104.4 Platten-Quotas verwalten
104.5 Dateizugriffsrechte und -eigentümerschaft verwalten
104.6 Harte und symbolische Links anlegen und ändern
104.7 Systemdateien finden und Dateien am richtigen Ort platzieren

Linux Special Teil 2 (5 Tage): Inhalt vorbereitend für Test 102

Prüfung 102: Lernziele

Shells, Skripte und Datenverwaltung
105.1 Die Shell-Umgebung anpassen und verwenden
105.2 Einfache Skripte anpassen oder schreiben
105.3 SQL-Datenverwaltung

Oberflächen und Desktops
106.1 X11 installieren und konfigurieren
106.2 Einen Display-Manager einrichten
106.3 Hilfen für Behinderte

Administrative Aufgaben
107.1 Benutzer- und Gruppenkonten und dazugehörige Systemdateien verwalten
107.2 Systemadministrationsaufgaben durch Einplanen von Jobs automatisieren
107.3 Lokalisierung und Internationalisierung

Grundlegende Systemdienste
108.1 Die Systemzeit verwalten
108.2 Systemprotokollierung
108.3 Grundlagen von Mail Transfer Agents (MTAs)
108.4 Drucker und Druckvorgänge verwalten

Netz-Grundlagen
109.1 Grundlagen von Internet-Protokollen
109.2 Grundlegende Netz-Konfiguration
109.3 Grundlegende Netz-Fehlersuche
109.4 Clientseitiges DNS konfigurieren

Sicherheit
110.1 Administrationsaufgaben für Sicherheit durchführen
110.2 Einen Rechner absichern
110.3 Daten durch Verschlüsselung schützen

Kursbeschreibung

Netzwerkadministrator mit Zertifikaten von Microsoft, Linux und Cisco

Drei der wichtigsten IT-Herstellerzertifizierungen bietet unsere Weiterbildung zum Administrator für Microsoft. Sie erwerben ein breites Spektrum an Kenntnissen und Fertigkeiten, mit dem sich Ihnen nach Kursbesuch sehr gute Jobchancen bieten. Den Kern dieses Kurses bildet die Zertifizierung MCSE (Microsoft Certified Solutions Expert) inklusive deren Basis-Zertifizierung MCSA (Microsoft Certified Solutions Associate), die die Teilnehmer/innen in die Lage versetzen, eine sichere Serverinfrastruktur zu entwickeln und zu verwalten. Vervollständigt wird das Ganze mit der LPIC-1 Linux-Zertifizierung sowie der Zertifizierung zum Cisco CCNA.

Einstiege
Es ist ein wöchentlicher Einstieg möglich.

Wichtige Hinweise

Die Prüfungen zur Zertifizierung finden online in unserem hauseigenen Testcenter statt. Unsere Dozenten bereiten Sie auf diese Prüfungen intensiv vor, indem in der Prüfungsvorbereitungswoche prüfungsnahe Fragen und Szenarien ausführlich analysiert und besprochen werden. Auch nützliche Tipps wie Möglichkeiten des Ausschlusses von falschen Antworten sowie das Vermitteln der Denkweise der Hersteller (was wollen diese hören bzw. worauf legen diese viel Wert) führen zum Erfolg. Daraus resultiert unsere extrem niedrige Durchfallquote von unter 5% .

Wir bieten
- praxisnaher Unterricht
- Spaß am Lernen
- sehr gute Jobchancen (sehr hohe Vermittlungsquote aufgrund Fachkräftemangels)
- intensive Prüfungsvorbereitung anhand ehemaliger Prüfungsszenarien
- Fachbücher (u.a. von MS Press) und Prüfungsgebühren inklusive (die Bücher gehen in Ihr Eigentum über)

Wir haben
- sehr gut ausgestattete Schulungsräume
- sehr gute Dozenten (Kriterium für unsere Dozenten: Beurteilung durchschnittlich 1,xx)
- eine Vielzahl von sehr guten Referenzen

Abschlussbezeichnung

Microsoft Certified Solutions Associate Windows Server 2016 & Microsoft Certified Solutions Expert (MCSE: Indrastructure) LPIC-1+2 & CCNA

Foerderung

Bei Eignung werden die Kosten per Bildungsgutschein zu 100% von der Agentur für Arbeit (SGB III) oder Jobcenter (SGB II) übernommen. Für Zeitsoldaten besteht die Möglichkeit einer Förderung durch den BFD.

Voraussetzungen

Persönliches Gespräch, abgeschlossene Berufsausbildung oder 3 Jahre Berufserfahrung (falls Studienabbrecher/in: mind. dreijähriges Studium), grundlegende Englischkenntnisse, das Bestehen unseres Eignungstests.

Inhalt

MCSA Windows Server 2016 (3 Prüfungen) (27.03.17-22.06.17)
Installieren von Windows Servern in Host- und Computingumgebungen (10–15 %)
Implementieren von Speicherlösungen (10–15 %)
Implementieren von Hyper-V (20–25 %)
Implementieren von Windows-Container (5–10 %)
Implementieren von Hochverfügbarkeit (30–35 %)
Verwalten und Überwachen von Serverumgebungen (10–15 %)
Prüfungsvorbereitung 70-740 Installation, Storage, and Compute with Windows Server 2016
Ablegen der Prüfung 70-740 im hauseigenen Testcenter

Domain Name System (DNS) implementieren (15–20 %)
Implementieren von DHCP (15–20 %)
Implementieren von IP-Adressverwaltung (IP Address Management, IPAM) (15–20 %)
Implementieren von Netzwerkkonnektivität und Remotezugriffslösungen (25–30 %)
Implementieren von Kern- und Verteiltes-Netzwerk-Lösungen (10–15 %)
Implementieren einer erweiterten Netzwerkinfrastruktur (10–15 %)
Prüfungsvorbereitung 70-741 Networking with Windows Server 2016
Ablegen der Prüfung 70-741 im hauseigenen Testcenter

Installieren und Konfigurieren von Active Directory-Domänendiensten (AD DS) (20–25 %)
Verwalten und Pflegen von AD DS (15–20 %)
Erstellen und Verwalten von Gruppenrichtlinien (25–30 %)
Implementieren von Active Directory-Zertifikatdiensten (10–15 %)
Implementieren von Identitätsverbund- und -zugriffslösungen (15–20 %)
Intensive Prüfungsvorbereitung 70-742 Identity with Windows Server 2016
Ablegen der Prüfung 70-742 im hauseigenen Testcenter

MCSE: Infrastructure (1 Prüfung) (23.06.17-20.07.17)
Planung und Bereitstellung einer Serverinfrastruktur (20-25%)
Design und Implementierung der Netzwerkinfrastrukturdienste (20-25 %)
Design und Implementierung von Netzwerkzugriffsdiensten (15-20 %)
Konzeption und Implementierung einer Active Directory-Infrastruktur (logisch) (20-25 %)
Konzeption und Implementierung einer Active Directory-Infrastruktur (physisch) (20-25 %)
Intensive Prüfungsvrobereitung 70-413 Designing and Implementing a Server Infrastructure
Ablegen der Prüfung 70-413

CCNA (21.07.17 - 14.09.17)
CCNA Cisco Certified Network Associate
Beschreiben der Funktion von Netzwerken, Identifizierung von wichtigen Komponenten, Funktionen von Netzwerkkomponenten, OSI Referenzmodell
Beschreiben von Problemen die bei einem Anstieg von Netzwerkverkehr auftreten können und wie ein kleines Netzwerk mit mehreren Switches in ein mittelgroßes Netzwerk mit Unterstützung für VLANs, trunking und spanning tree erweitert werden kann.
Beschreiben von Gründen zur Netzwerkerweiterung und Methoden mit einem Fokus auf Wireless Zugriff
Gründe für die Verbindung von Netzwerken und verschiedenen IP Subnetzen mit Routern
Konfiguration eines Cisco Routers für WAN Verbindungen mit HDLC und PPP Verkapselung, PAT und staic routing und beschreiben der nötigen Komponenten für eine VPN Lösung
Verwendung der Kommandozeile um Nachbarn im Netzwerk zu finden und um den Router zu konfigurieren
Beschreiben von Routing Konzepten in mittelgroßen Netzwerken, wie dynamic routing mit distance vector und link-state Routing Protokollen sowie Konfiguration von RIP
Konfiguration, Verifizierung und Fehlersuche single-area OSPF und EIGRP
Beschreiben wann NAT und PAT in einem mittleren Netzwerk eingesetzt und wie konfiguriert werden, und Erklären der IPv6 Adressierung und Konfiguration auf einem Cisco Router
Konfiguration, Verifizierung und Fehlersuche von Frame Relay
Intensive Prüfungsvorbereitung CCNA
Ablegen der Prüfung CCNA

LINUX (15.9.17 - 16.01.18)
Linux LPIC 1+2
Systemarchitektur
101.1 Hardware-Einstellungen ermitteln und konfigurieren
101.2 Das System starten
101.3 Runlevel wechseln und das System anhalten oder neu starten

Linux-Installation und -Paketverwaltung
102.1 Festplattenaufteilung planen
102.2 Einen Boot-Manager installieren
102.3 Shared Libraries verwalten
102.4 Debian-Paketverwaltung verwenden
102.5 RPM und YUM-Paketverwaltung verwenden

GNU und Unix Kommandos
103.1 Auf der Kommandozeile arbeiten
103.2 Textströme mit Filtern verarbeiten
103.3 Grundlegende Dateiverwaltung
103.4 Ströme, Pipes und Umleitungen verwenden
103.5 Prozesse erzeugen, überwachen und beenden
103.6 Prozess-Ausführungsprioritäten ändern
103.7 Textdateien mit regulären Ausdrücken durchsuchen
103.8 Grundlegendes Editieren von Dateien mit dem vi

Geräte, Linux-Dateisysteme, Filesystem Hierarchy Standard
104.1 Partitionen und Dateisysteme anlegen
104.2 Die Integrität von Dateisystemen sichern
104.3 Das Ein- und Aushängen von Dateisystemen steuern
104.4 Platten-Quotas verwalten
104.5 Dateizugriffsrechte und -eigentümerschaft verwalten
104.6 Harte und symbolische Links anlegen und ändern
104.7 Systemdateien finden und Dateien am richtigen Ort platzieren

Linux Special Teil 2 (5 Tage): Inhalt vorbereitend für Test 102

Prüfung 102: Lernziele

Shells, Skripte und Datenverwaltung
105.1 Die Shell-Umgebung anpassen und verwenden
105.2 Einfache Skripte anpassen oder schreiben
105.3 SQL-Datenverwaltung

Oberflächen und Desktops
106.1 X11 installieren und konfigurieren
106.2 Einen Display-Manager einrichten
106.3 Hilfen für Behinderte

Administrative Aufgaben
107.1 Benutzer- und Gruppenkonten und dazugehörige Systemdateien verwalten
107.2 Systemadministrationsaufgaben durch Einplanen von Jobs automatisieren
107.3 Lokalisierung und Internationalisierung

Grundlegende Systemdienste
108.1 Die Systemzeit verwalten
108.2 Systemprotokollierung
108.3 Grundlagen von Mail Transfer Agents (MTAs)
108.4 Drucker und Druckvorgänge verwalten

Netz-Grundlagen
109.1 Grundlagen von Internet-Protokollen
109.2 Grundlegende Netz-Konfiguration
109.3 Grundlegende Netz-Fehlersuche
109.4 Clientseitiges DNS konfigurieren

Sicherheit
110.1 Administrationsaufgaben für Sicherheit durchführen
110.2 Einen Rechner absichern
110.3 Daten durch Verschlüsselung schützen

Anfrage


Hier können Sie uns Ihre Anfrage übermitteln. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht und werden uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung setzen.

Kursdaten

  • Beginn :24.03.2017
  • Unterrichtszeiten :8:00 bis 16:30 Uhr
  • Arbeitsmarktchancen :Excellent
  • Unterrichtsort :Hamburg
  • Maßnahmenummer :962-321-16
  • Ende :16.02.2018
  • Förderung :100%
  • Vermittlungsquote :81,4 %
  • Kursdauer (in Monaten) : 11
  • Flyer :keine Angabe